Für viele ist Sicherheit das A und O! Egal ob man wissen möchte, wo seine Kinder sind oder man einfach wissen möchte, wo sein Auto oder Gegenstand ist. Wir haben uns den TrackiSafe Mini etwas genauer angeschaut und möchten Euch nun mitteilen, ob dies ein zuverlässiger GPS Tracker ist.

Der Lieferumfang dieses kleinen Gerätes welcher gerade mal 3,9 cm im Durchmesser misst ist doch überraschend groß. Ihr bekommt mit diesem Tracker folgendes Zubehör: Schlüsselband, Karabiner, Softtasche, Gürtelklip, Hardcase sowie Ladekabel und 2 Quickguides. 

Jetzt auf Amazon.de kaufen?

*Partnerlink! Für weitere Informationen bitte hier klicken!

Lieferzeit in Tagen

In Sachen Verarbeitung, kann man hier nicht viel sagen. Das Gerät ist komplett aus Kunststoff gefertigt und die 2 vorhandenen Knöpfe haben einen guten Druckpunkt ohne zu wackeln. Die 3 LEDs welche verschiedene Stati anzeigen, sind hell und klar erkenntlich. Auch am Zubehör finden wir nichts, worüber wir meckern könnten.

Auch das Ladekbabel welches sich magnetisch an den Tracker anheftet kann mit seiner länge von 1 Meter den Punkt für sich gewinnen.

Preis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrages!

Die Einrichtung

Hier war bei unserem Gerät doch die erste Herausforderung welche uns fast dazu brachte das Gerät zurück zu schicken. Denn als wir dieses über die “V by Vodafone App” registrieren wollten, wurde uns angezeigt, dass dieser Tracker bereits einem anderen Konto gehört und man diesen nicht einrichten / aktivieren könne! Toll?! Was nun?

Nach einigen Minuten suchen, fanden wir dann den Support bereich, welcher auch deutsch sprach. Wir teilten dem netten Mitarbeiter unser Problem mit, nannten Ihn unsere Seriennummer des Gerätes und hofften, dass dieser uns sofort helfen könne.

Unser Problem wurde zwar nicht sofort an Ort und Stelle gelöst aber der nette Herr versprach uns sich dieser Sache anzunehmen und das an die zuständige Abteilung weiterzuleiten. 3 Tage Später bekamen wir dann einen Anruf, dass der Tracker nun unserem Konto hinzugefügt werden könne. – Tatsächlich, es ging!

Ist man noch kein Vodafone Kunde muss man sich ein Konto anlegen und eine Kreditkarte hinterlegen über welchen der Dienst abgerechnet wird. Hier sehen wir tatsächlich ein Kritikpunkt! Nicht jeder hat eine Kreditkarte und man sollte hier über weitere Zahlungsmöglichkeiten nachdenken.

Ist das Konto angelegt kann man durch das “+” den Tracker registrieren. Der Prozess erfolgt durch das scannen des QRCodes auf der Rückseite des Trackers selbstständig und man muss nur warten bis die Information kommt, dass der Tracker einsatzbereit ist.

Nach der Einrichtung in der V App, wird man aufgefordert die App Trackimo zu installieren worüber man jegliche Steuerung und Einstellungen für den Tracker selbst vornehmen kann. Angefangen von Sprache, kmh, mph und Co. kann man hier auch einen sicheren Bereich auf der Karte anlegen wo beim verlassen dieses Bereiches automatisch ein Alarm an die App geschickt wird. Reicht einem diese Art der Benachrichtigung nicht, kann man sich zusätzlich per E-Mail informieren lassen.

Von dieser App kommt man über das “?” auch auf eine Seite wo man weitere Anleitungen zu diesem Gerät erhält.

Warnungen können in der App gelöscht werden und man kann sich den Verlauf ansehen an welchen Orten das Gerät sich befand. Zudem ist zu erkennen über welches Signal die Ortung gerade stattfindet und dank der eingebauten Simkarte ist meist mindestens ein GSM Signal verfügbar. Auch wenn hier die Ortung etwas ungenau ist, ist es ein guter Anhaltspunkt, sollte mal kein GPS verfügbar sein.

Ist hingegen ein GPS Signal verfügbar, liefert dieser Tracker zuverlässige Informationen und man kann sich auf die Suche begeben. Auch die SOS Funktion ist für Kinder zum Beispiel super geeignet, wenn diese in Schwierigkeiten geraten.

Erklärt man sich bereit die 2,99 € bzw. 3,99 € (je nach Vertragslaufzeit) monatlich zu zahlen, bekommt man mit diesem Tracker einen guten Helfer welcher einem auch verrät wo das Aute gerade ist wenn man den Tracker im Auto platziert. Unser Tipp: Auch wenn mit 3,99 € die monatliche Gebühr etwas höher ist, hat man hier die Möglichkeit 2 Tage vor ende der Vertragslaufzeit diese zu beenden wenn man das Gerät nicht braucht und sie wieder zu aktivieren, wenn man meint, man benötige das Gerät wieder.

Mit einer Akkulaufzeit von ca. 2 -3 Tagen, hat man auch einen gewissen, zeitlichen Spielraum verlorene Dinge wieder zu finden. Möchte man den Akku etwas schonen empfehlen wir, den Intervall der Ortung in der App auf einen längeren Zeitraum zu stellen.

Jetzt auf Amazon.de kaufen?

*Partnerlink! Für weitere Informationen bitte hier klicken!

Ich bedanke mich für Dein Interesse an dieser Bewertung und freue mich über Dein Feedback zu diesem Beitrag.

Gern beantworte ich Dir auch hier Deine Fragen bezüglich dieses Produktes und versuche Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Folge UNS auf Amazon und verpasse kein Review mehr. Klicke dazu einfach auf diesen Banner! 🙂